Homepage-Sicherheit

Das neue eBook von Wolfgang Honold-Sacoto

"Humor schafft Abstand zu den Nazis"

 

 

in aussergewöhnlicher Zeitzeuge erzählt seine Autobiographie

Eine aussergewöhnliche Zeit

Ein aussergewöhnlicher Mann

Eine aussergewöhnliche Geschichte

Wolfgang Honold-Sacoto

Das wird der Bestseller im Jahr 2019

Ab sofort bei epubli.de Amazon Weltbild Hugendubel

 

 

 

Verbales Selbstportrait des Autors WOLFGANG HONOLD-SACOTO in Kurzform:

„Das ist doch eine Zumutung“ !, denke ich, heute alter Mann, s. Bild nebenan, mit meinen bald 83 Lenzen . „Wer kann DAS denn“? Ich meine SICH selbst wirklich glaubhaft beschreiben. Unglaubliche , aber oft leider unverständlicherweise glaubhafte Episoden aus meinen ersten 30 Lebensjahren ab Geburt 1936 in Köln unter Hakenkreuzfahnen durch den 2. Weltkrieg hindurch bis zum Ende dessen, was ich mit meinem urtypischen Sarkasmus als die „Zangengeburt“ des westdeutschen Wirtschaftswunders 1966 bezeichnen möchte. DAS KANN MAN MACHEN. Man beschreibt sein LEBEN. Bis zu einem gewissen Grad auch seine Gedanken und Gefühle. ABER NICHT SICH SELBER ! Von anderen – jedoch nur klugen Leuten – würde ich folgende auf mich gemünzte Beschreibungen gelten lassen: „Quereinsteiger“ schon als Dreikäsehoch, unvernünftig mutig, aber verstandes- und instinktgesteuert, den Sinn des Lebens nicht hinterfragend, sondern einfach in Kinderaugen erkennend, sich daraus ergebende Verantwortung als Selbstverständlichkeit annehmend, unbeugsamer Glaube an „Immanuel Kant’s kategorischen Imperativ“ als einzig akzeptablem MODUS VIVENDI im Umgang mit Mensch, Tier und Natur ! So, sorry, aber das muss hier genügen! Die AUSSAGE des BUCHES soll MICH beschreiben ! NICHT ICH SELBER ! Ich bitte um Verständnis. Mein e-Book ist jetzt im publi shop von www.epubli.de und bald auch in anderen shops unter ISBN 9783748504771

https://www.epubli.de/shop/buch/Humor-schafft-Abstand-zu-den-Nazis-Wolfgang-Honold-Sacoto-9783748504771/82884

Ab sofort bei epubli.de Amazon Weltbild Hugendubel

oder klick auf das Cover

 

Ein erratisches Leben in Deutschland ab Geburt 1936 unter Hakenkreuzfahnen in einer äusserst fragwürdigen Zeit in einer hinterfragbaren Welt. Zum Todlachen? Nein! Garantiert nicht. Das wäre blanker Hohn. Schmunzeln ist hingegen erlaubt und erwünscht. Nichts ist gelogen. Einiges nur anders gesagt. Schonungslos, aber nicht unverschämt. Eine mitreissende Lektüre für ausgesprochene wache kritische "Leseratten"!

 

 

Home